Apolytikion der Auferstehung, erster Ton

Obgleich der Stein von den Juden versiegelt worden war und Soldaten deinen reinen Leib bewachten, bist du am dritten Tage auferstanden, Retter, und hast der Welt das Leben geschenkt. Deshalb rufen die Mächte der Himmel dir, Lebensspender, zu: “Ehre deiner Auferstehung, Christus, Ehre deiner Königsherrschaft, Ehre deinem Heilsplan, einzig Menschenliebender!”

Τοῦ λίθου σφραγισθέντος ὑπὸ τῶν Ἰουδαίων καὶ στρατιωτῶν φυλασσόντων τὸ ἄχραντόν σου σῶμα ἀνέστης τριήμερος, Σωτήρ, δωρούμενος τῷ κόσμῳ τὴν ζωήν· διὰ τοῦτο αἱ δυνάμεις τῶν οὐρανῶν ἐβόων σοι, ζωοδότα· Δόξα τῇ ἀναστάσει σου, Χριστέ, δόξα τῇ βασιλείᾳ σου, δόξα τῇ οἰκονομίᾳ σου, μόνε φιλάνθρωπε.

Apolytikion der Auferstehung, zweiter Ton

Als du zum Tode hinabstiegst, du unsterbliches Leben, da hast du den Tod zum Toten gemacht durch den Blitzstrahl deiner Gottheit; als du auch die Verstorbenen aus dem unterirdischen Reich hast auferstehen lassen, riefen alle Mächte der Himmlischen: “Lebensspender, Christus, unser Gott, Ehre sei dir!”

Ὅτε κατῆλθες πρὸς τὸν θάνατον, ἡ ζωὴ ἡ ἀθάνατος, τότε τὸν ᾅδην ἐνέκρωσας τῇ ἀστραπῇ τῆς θεότητος· ὅτε δὲ καὶ τοὺς τεθνεῶτας ἐκ τῶν καταχθονίων ἀνέστησας, πᾶσαι αἱ δυνάμεις τῶν ἐπουρανίων ἐκραύγαζον· Ζωοδότα Χριστέ, ὁ Θεὸς ἡμῶν, δόξα σοι.

Apolytikion der Auferstehung, dritter Ton

Freuen sollen sich die Himmel, jubeln die Erde, da der Herr Macht gewirkt hat mit seinem Arm: Niedergetreten hat er den Tod durch seinen Tod; zum Erstgeborenen der Toten ist er geworden. Aus dem Rachen des Todes hat er uns errettet und der Welt das große Erbarmen geschenkt.

Εὐφραινέσθω τὰ οὐράνια, ἀγαλλιάσθω τὰ ἐπίγεια, ὅτι ἐποίησε κράτος ἐν βραχίονι αὐτοῦ ὁ Κύριος· ἐπάτησε τῷ θανάτῳ τὸν θάνατον· πρωτότοκος τῶν νεκρῶν ἐγένετο· ἐκ κοιλίας ᾅδου ἐρρύσατο ἡμᾶς καὶ παρέσχε τῷ κόσμῳ τὸ μέγα ἔλεος.

Apolytikion der Auferstehung, vierter Ton

Als die Jüngerinnen des Herrn vom Engel die frohe Botschaft der Auferstehung vernahmen, warfen sie den gegen ihre Urmutter ergangenen Urteilsspruch von sich und sprachen voll Stolz zu den Aposteln: “Geplündert ist das Reich des Todes! Auferstanden ist Christus, unser Gott, und hat der Welt das große Erbarmen geschenkt!”

Τὸ φαιδρὸν τῆς ἀναστάσεως κήρυγμα ἐκ τοῦ ἀγγέλου μαθοῦσαι αἱ τοῦ Κυρίου μαθήτριαι καὶ τὴν προγονικὴν ἀπόφασιν ἀπορρίψασαι τοῖς ἀποστόλοις καυχώμεναι ἔλεγον· Ἐσκύλευται ὁ θάνατος, ἠγέρθη Χριστὸς ὁ Θεός, δωρούμενος τῷ κόσμῳ τὸ μέγα ἔλεος.

Apolytikion der Auferstehung, fünfter Ton

Das Wort, gleichanfangslos dem Vater und dem Geist, den, der zu unserer Rettung aus der Jungfrau geboren wurde, wollen wir besingen, ihr Gläubigen, und anbeten, denn es war sein Wille, im Fleische auf das Kreuz zu steigen und den Tod zu erdulden und die Toten zu erwecken in seiner glorreichen Auferstehung.

Τὸν συνάναρχον Λόγον Πατρὶ καὶ Πνεύματι, τὸν ἐκ Παρθένου τεχθέντα εἰς σωτηρίαν ἡμῶν, ἀνυμνήσωμεν, πιστοί, καὶ προσκυνήσωμεν· ὅτι ηὐδόκησε σαρκὶ ἀνελθεῖν ἐν τῷ σταυρῷ καὶ θάνατον ὑπομεῖναι καὶ ἐγεῖραι τοὺς τεθνεῶτας ἐν τῇ ἐνδόξῳ ἀναστάσει αὐτοῦ.

Apolytikion der Auferstehung, sechster Ton

Engelmächte bei deinem Grabmal, und die es bewachten, zu Tode erstarrt: So stand Maria im Grab und suchte deinen reinen Leib. Du hast den Tod seiner Beute beraubt, ohne von ihm versucht worden zu sein. Du kamst der Jungfrau entgegen und schenktest das Leben. Der du auferstanden bist von den Toten, Herr, Ehre sei dir!

Ἀγγελικαὶ δυνάμεις ἐπὶ τὸ μνῆμά σου καὶ οἱ φυλάσσοντες ἀπενεκρώθησαν· καὶ ἵστατο Μαρία ἐν τῷ τάφῳ ζητοῦσα τὸ ἄχραντόν σου σῶμα. Ἐσκύλευσας τὸν ᾅδην μὴ πειρασθεὶς ὑπ᾿ αὐτοῦ· ὑπήντησας τῇ Παρθένῳ δωρούμενος τὴν ζωήν. Ὁ ἀναστὰς ἐκ τῶν νεκρῶν, Κύριε, δόξα σοι.

Apolytikion der Auferstehung, siebter Ton

Durch dein Kreuz hast du die Macht des Todes aufgelöst; dem Räuber hast du das Paradies geöffnet; die Klage der Frauen, die Myrrhe zum Grab brachten, hast du in Freude gewandelt und deinen Aposteln aufgetragen zu verkünden, dass du auferstanden bist, Christus, unser Gott, und der Welt das große Erbarmen gewährst.

Κατέλυσας τῷ σταυρῷ σου τὸν θάνατον· ἠνέῳξας τῷ λῃστῇ τὸν παράδεισον· τῶν μυροφόρων τὸν θρῆνον μετέβαλες καὶ τοῖς σοῖς ἀποστόλοις κηρύττειν ἐπέταξας, ὅτι ἀνέστης, Χριστὲ ὁ Θεός, παρέχων τῷ κόσμῳ τὸ μέγα ἔλεος.

Apolytikion der Auferstehung, achter Ton

Aus der Höhe bist du herabgekommen, o Barmherziger, hast ein dreitägiges Grab auf dich genommen, um uns aus den Leidenschaften zu befreien! Du, unser Leben und unsere Auferstehung, Herr, Ehre sei dir!

Ἐξ ὕψους κατῆλθες, ὁ εὔσπλαγχνος, ταφὴν κατεδέξω τριήμερον, ἵνα ἡμᾶς ἐλευθερώσῃς τῶν παθῶν· ἡ ζωὴ καὶ ἡ ἀνάστασις ἡμῶν, Κύριε, δόξα σοι.

Apolytikion zum Fest der Beschneidung Jesu Christi (1. Januar), erster Ton

Ohne dich zu verändern hast du menschliche Gestalt angenommen, der du dem Wesen nach Gott bist, Herr, reich an Erbarmen. Und das Gesetz aus freiem Willen erfüllend lässt du dich im Fleische beschneiden, um die schattengleichen Andeutungen aufhören zu lassen und den Schleier unserer Leidenschaften fortzunehmen. Ehre sei deiner Güte, Ehre deiner Barmherzigkeit, Ehre deiner unbeschreiblichen Erniedrigung um unseretwillen, o Wort Gottes.

Μορφὴν ἀναλλοιώτως ἀνθρωπίνην προσέλαβες Θεὸς ὢν κατ᾿ οὐσίαν, πολυεύσπλαγχνε Κύριε• καὶ νόμον ἐκπληρῶν περιτομὴν θελήσει καταδέχῃ σαρκικήν, ὅπως παύσῃς τὰ σκιώδη καὶ περιέλῃς τὸ κάλυμμα τῶν παθῶν ἡμῶν. Δόξα τῇ ἀγαθότητι τῇ σῇ, δόξᾳ τῇ εὐσπλαγχνίᾳ σου, δόξα τῇ ἀνεκφράστῳ, Λόγε, συγκαταβάσει σου!

Apolytikion zum Fest der Theophanie Jesu Christi (6. Januar), erster Ton

Als du im Jordan getauft wurdest, Herr, wurde die Anbetung der Heiligen Trinität offenbar: Denn die Stimme des Vaters gab Zeugnis für dich, indem sie dich “geliebten Sohn” nannte; und der Geist in Gestalt einer Taube bekräftigte die Zuverlässigkeit des Wortes. Der du erschienen bist, Christus, unser Gott, und die Welt erleuchtest, Ehre sei dir!

Ἐν Ἰορδάνῃ βαπτιζομένου σου, Κύριε, ἡ τῆς Τριάδος ἐφανερώθη προσκύνησις• τοῦ γὰρ Γεννήτορος ἡ φωνὴ προσεμαρτύρει σοι ἀγαπητόν σε Υἱὸν ὀνομάζουσα• καὶ τὸ Πνεῦμα ἐν εἴδει περιστερᾶς ἐβεβαίου τοῦ λόγου τὸ ἀσφαλές. Ὁ ἐπιφανείς, Χριστὲ ὁ Θεός, καὶ τὸν κόσμον φωτίσας, δόξα σοι.