Apolytikion zum Fest der Auferstehung des Lazarus, erster Ton

Um vor deinem Leiden die allgemeine Auferstehung von den Toten zu beglaubigen, hast du Lazaros von den Toten erweckt, Christus, unser Gott. Daher rufen auch wir wie die Kinder Symbole des Sieges tragend dir zu, dem Sieger über den Tod: “Hosanna in den Höhen, gesegnet, der da kommt im Namen des Herrn!”

Τὴν κοινὴν ἀνάστασιν πρὸ τοῦ σοῦ πάθους πιστούμενος ἐκ νεκρῶν ἤγειρας τὸν Λάζαρον, Χριστὲ ὁ Θεός• ὅθεν καὶ ἡμεῖς ὡς οἱ παῖδες τὰ τῆς νίκης σύμβολα φέροντες σοὶ τῷ νικητῇ τοῦ θανάτου βοῶμεν• Ὡσαννὰ ἐν τοῖς ὑψίστοις, εὐλογημένος ὁ ἐρχόμενος ἐν ὀνόματι Κυρίου!

Apolytikion zum Fest der Palmzweige, vierter Ton

Mit dir begraben durch die Taufe, Christus, unser Gott, sind wir durch deine Auferstehung des Lebens ohne Tod gewürdigt worden und singen mit lauter Stimme: “Hosanna in den Höhen, gesegnet der da kommt im Namen des Herrn!”

Συνταφέντες σοι διὰ τοῦ βαπτίσματος, Χριστὲ ὁ Θεὸς ἡμῶν, τῆς ἀθανάτου ζωῆς ἠξιώθημεν τῇ ἀναστάσει σου, καὶ ἀνυμνοῦντες κράζομεν• Ὡσαννὰ ἐν τοῖς ὑψίστοις, εὐλογημένος ὁ ἐρχόμενος ἐν ὀνόματι Κυρίου!

Troparion der Auferstehung, fünfter Ton

Christus ist auferstanden von den Toten! Durch seinen Tod hat er den Tod niedergetreten und denen in den Gräbern Leben geschenkt!

Χριστὸς ἀνέστη ἐκ νεκρῶν θανάτῳ θάνατον πατήσας καὶ τοῖς ἐν τοῖς μνήμασι ζωὴν χαρισάμενος.

Apolytikion zum Fest des Mittpfingstens, achter Ton

Zur Mitte des Festes tränke meine dürstende Seele mit Strömen der Frömmigkeit, denn du, Retter, hast allen zugerufen: “Wer dürstet, komme zu mir und trinke! Du Quelle des Lebens, Christus, unser Gott, Ehre sei dir!”

Μεσούσης τῆς ἑορτῆς διψῶσάν μου τὴν ψυχὴν εὐσεβείας πότισον νάματα, ὅτι πᾶσι, Σωτήρ, ἐβόησας• Ὁ διψῶν ἐρχέσθω πρός με καὶ πινέτω! Ἡ πηγὴ τῆς ζωῆς, Χριστὲ ὁ Θεός, δόξα σοι.

Apolytikion zum Fest der Aufnahme Jesu Christi in den Himmel, vierter Ton

Aufgenommen wurdest du in Herrlichkeit, Christus, unser Gott, und schenktest deinen Jüngern Freude durch die Ankündigung des Heiligen Geistes. Durch deinen Segen wurden sie versichert, dass du der Sohn Gottes bist, der Erlöser der Welt.

Ἀνελήφθης ἐν δόξῃ, Χριστὲ ὁ Θεὸς ἡμῶν, χαροποιήσας τοὺς μαθητὰς τῇ ἐπαγγελίᾳ τοῦ Ἁγίου Πνεύματος• βεβαιωθέντων αὐτῶν διὰ τῆς εὐλογίας, ὅτι σὺ εἶ ὁ υἱὸς τοῦ Θεοῦ, ὁ λυτρωτὴς τοῦ κόσμου.

Apolytikion zum Pfingstfest, achter Ton

Gepriesen bist du, Christus, unser Gott, der Fischer als sehr weise aufzeigte, ihnen den Heiligen Geist herabsendend, und durch sie die ganze bewohnte Welt fischte, Menschenliebender, Ehre sei dir.

Εὐλογητὸς εἶ, Χριστὲ ὁ Θεὸς ἡμῶν, ὁ πανσόφους τοὺς ἁλιεῖς ἀναδείξας, καταπέμψας αὐτοῖς τὸ Πνεῦμα τὸ ἅγιον, καὶ δι᾿ αὐτῶν τὴν οἰκουμένην σαγηνεύσας, φιλάνθρωπε, δόξα σοι.

Apolytikion zum Fest der Verklärung Jesu Christi (6. August), siebter Ton

Du wurdest auf dem Berg verklärt, Christus, unser Gott, und zeigtest deinen Jüngern deine Herrlichkeit, soweit sie es zu fassen vermochten. Lass auch uns Sündern dein ewiges Licht leuchten durch die Fürbitten der Gottesmutter, Geber des Lichtes, Ehre sei dir.

Μετεμορφώθης ἐν τῷ ὄρει, Χριστὲ ὁ Θεός, δείξας τοῖς μαθηταῖς σου τὴν δόξαν σου, καθὼς ἠδύναντο. Λάμψον καὶ ἡμῖν τοῖς ἁμαρτωλοῖς τὸ φῶς σου τὸ ἀΐδιον πρεσβείαις τῆς Θεοτόκου, φωτοδότα, δόξα σοι.

Apolytikion zum Fest der Kreuzerhöhung (14. September), erster Ton

Rette, Herr, dein Volk und segne dein Erbe! Schenke unseren Königen Siege gegen Barbaren und bewahre dein Staatswesen durch dein Kreuz!

Σῶσον, Κύριε, τὸν λαόν σου καὶ εὐλόγησον τὴν κληρονομίαν σου, νίκας τοῖς βασιλεῦσι κατὰ βαρβάρων δωρούμενος καὶ τὸ σὸν φυλάττων διὰ τοῦ σταυροῦ σου πολίτευμα.

Apolytikion zum Fest der Geburt Jesu Christi (25. Dezember), vierter Ton

Deine Geburt, Christus, unser Gott, hat der Welt das Licht der Erkenntnis aufgehen lassen: Denn als du geboren wurdest, lernten die Sternenanbeter von einem Stern, dich anzubeten, die Sonne der Gerechtigkeit, und dich zu erkennen, den Aufgang des Lichtes aus der Höhe, Herr, Ehre sei dir.

Ἡ γέννησίς σου, Χριστὲ ὁ Θεὸς ἡμῶν, ἀνέτειλε τῷ κόσμῳ τὸ φῶς τὸ τῆς γνώσεως• ἐν αὐτῇ γὰρ οἱ τοῖς ἄστροις λατρεύοντες ὑπὸ ἀστέρος ἐδιδάσκοντο σὲ προσκυνεῖν, τὸν ἥλιον τῆς δικαιοσύνης, καί σε γινώσκειν ἐξ ὕψους ἀνατολήν, Κύριε, δόξα σοι.

Apolytikion zum Fest der Begegnung Jesu Christi mit Symeon im Tempel (2. Februar), erster Ton

Freue dich, Gottesmutter, Jungfrau voll der Gnaden, denn aus dir ist aufgegangen die Sonne der Gerechtigkeit, Christus unser Gott, der die in Finsternis erleuchtet. Freue dich auch du, gerechter alter Mann, da du den Befreier unserer Seelen in die Arme nimmst, der uns auch die Auferstehung schenkt.

Χαῖρε, κεχαριτωμένη Θεοτόκε Παρθένε• ἐκ σοῦ γὰρ ἀνέτειλεν ὁ ἥλιος τῆς δικαιοσύνης, Χριστὸς ὁ Θεὸς ἡμῶν, φωτίζων τοὺς ἐν σκότει. Εὐφραίνου καὶ σύ, πρεσβύτα δίκαιε, δεξάμενος ἐν ἀγκάλαις τὸν ἐλευθερωτὴν τῶν ψυχῶν ἡμῶν, χαριζόμενον ἡμῖν καὶ τὴν ἀνάστασιν.